JP Rechtsanwälte berät DODUCO Holding GmbH beim Verkauf der DODUCO-Gruppe von Tinicum Capital Partners II LP an die SAXONIA-Gruppe

22.07.2020  Die SAXONIA-Gruppe hat die DODUCO Holding GmbH mit Sitz in Pforzheim und deren Tochtergesellschaften in Deutschland, China, Rumänien und Spanien erworben.

JP Rechtsanwälte hat unter der Federführung des Partners Dr. Jens-Peter Eickhoff die DODUCO Holding GmbH und deren Tochtergesellschaften als Zielgesellschaften bei der Transaktion beraten.

Die DODUCO-Gruppe ist ein Hersteller von elektrischen Kontakten. Zum Produktspektrum des Unternehmens gehören Kontaktwerkstoffe und Kontakthalbzeuge, Bimetall-Bänder, Präzisionsstanzteile und elektromechanische Baugruppen sowie galvanische Beschichtungen. Gegründet wurde DODUCO als Edelmetall-Scheidebetrieb.

Der Verkäufer Tinicum Capital Partners II LP ist ein Fond, verwaltet durch die Investmentgesellschaft Tinicum Incorporated, die in private und börsennotierte Unternehmen investiert.

Die SAXONIA-Gruppe ist Spezialist für Edelmetall-Recycling und die Herstellung von Edelmetallprodukten für die Anwenderindustrie.

Rechtliche Berater DODUCO:
JP Rechtsanwälte
Dr. Jens-Peter Eickhoff, Partner (M&A, Gesellschaftsrecht)
Mario Lindner, LL.M., Partner (M&A, Finanzierungsrecht, Immobilienwirtschaftsrecht)

 


Über JP Rechtsanwälte:
JP Rechtsanwälte („JP“) ist eine in Köln ansässige Wirtschaftskanzlei, die einen international fokussierten Boutique-Ansatz verfolgt. JP unterhält ein exzellentes internationales Netzwerk, insbesondere im Nahen und Mittleren Osten. Die Beratungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Gesellschaftsrecht/M&A, Venture Capital, Handelsrecht, Bank- und Finanzierungsrecht sowie Immobilienwirtschaftsrecht.
Jens-Peter Eickhoff
Jens-Peter Eickhoff